Kubanisch essen gehen- Die kubanische Küche – kreolische Küche



www.cubanischessen.de ist ein Portal bei dem es sich um das Essen auf Kuba dreht.
Hier geht um die Zubereitung verschiedener Gerichte aus der kubanischen Küche zu Hause am heimischen Herd.

Aber auch die Möglichkeit in vielen Städten in Deutschland in speziellen Kubanischen Restaurant, kubanisch essen zu gehen ist das Thema welches in einem Restaurantführer für kubanische Küche zum tragen kommt.

Kubanische Restaurants – Restaurantführer, kubanische und kreolische Küche

www.cubanischessen.de bietet den Betreibern kubanischer Restaurant die Möglichkeit ihr Restaurant und ihre kubanische Küche und kreolische Küche vorzustellen.
Die Restaurant werden dann den Städten nach, im Bereich kubanische Restaurants eingebunden.
Ein kubanisches Restaurant in Berlin wird unter Berlin zu finden sein, ein kubanisches Restaurant in Leipzig wird unter Leipzig zu finden sein, ein kubanisches Restaurant in Hamburg wird unter Hamburg zu finden sein, usw.

Anfragen kubanischer Restaurants bitte per E-Mail (E-Mail Adresse im Impressum )


Kubanisch Essen – Die kubanische Küche

kubanische Küche
Wer über Kuba spricht, der verbindet dieses mit endlosen, weißen Traumstränden, einem perfekten Urlaubsfeeling sowie einem einzigartigen Flair, das in dieser Form nur in der Karibik anzutreffen ist. Doch auch die kulinarische Seite Kubas ist durchaus reizvoll, auch wenn der kubanischen Küche bislang vielen Menschen außerhalb des Landes verborgen geblieben ist. Hier findet man eine vielfältige Mischung unterschiedlicher Zutaten aus der spanischen, karibischen und auch aus der afrikanischen Küche. Diese Einflüsse sind auf die historischen Gegebenheiten sowie auf die verschiedenen, vormals auf Kuba ansässigen Bevölkerungsgruppen zurück zu führen. Ein großer Teil der einheimischen Speisen wird aus weinigen Zutaten zubereitet und bieten jedoch ein Höchstmaß an Harmonie voller Würze und Aroma. Neben den vielfältigen Fischgerichten oder den umfangreichen Zubereitungsarten von Meeresfrüchten punkte die kubanische Küche vor allen Dingen durch frische Produkte, die auf den lokalen Märkten erstanden werden, wie beispielhaft Maiskümmel, Süßkartoffel, die Maniokwurzel (Yuca), die Jamswurzel sowie Tomaten, Gurken und Paprika.
Auch wenn der Markt vor Ort aufgrund der wirtschaftlichen Situation des Landes nicht immer alle Produkte vorrätig bereithält, so wird es dennoch möglich sein, äußerst schmackhafte Gerichte auf den Tisch zu bringen.
Neben dieser Speisevielfalt zählen auch Suppengerichte zur traditionellen kubanischen Küche. So unterschiedlich wie das Land, so verschiedenartig ist auch die Zubereitung der kulinarischen Genüsse in den jeweiligen Landesgebieten.

Die Kreolische Küche

Kreolische Küche
Zahlreiche Speisen und Gerichte sind auf Kuba von der kreolischen Küche geprägt.
Einfache Mahlzeiten, die zudem schnell in der Pfanne oder auf den unterschiedlichen Feuerstellen zubereitet werden können, sind hierbei das Grundprinzip. Hierzu werden die typischen Zutaten verwandt, die in vielfältiger Form auf der karibischen Insel vorkommen. Neben Zwiebeln und Oregano, erhalten die Speisen insbesondere durch die richtige Mischung von Kreuzkümmel und Peperoni ihren unverkennbaren Geschmack. In der Mittagszeit oder in den frühen Abendstunden wird in der Regel zu den verschiedenen Fleischgerichten wie beispielsweise Cerdo Asado (leicht angebratenes Schweinefleisch) oder auch Chuletas (feine Filetstreifen) Reis mit weißen oder roten Bohnen gereicht.

Sehr gerne werden auch Hühnchen in den unterschiedlichen Varianten serviert, wobei zu den Fleischgerichten die entsprechenden Soßen nicht fehlen dürfen. Sie Sofrito Soße, bestehend aus grünem Pfeffer, jeder Menge Knoblauch, Lorbeerblätter, Kümmel und Zwiebeln oder auch die leichte Soße mit dem wohl klingenden Namen Mojito. Öl, Knoblauch, Zwiebeln sowie Limetten – und Bitterorangensaft bilden hier die Grundlagen.

Typisch für die kreolische Küche ist auch die Vianda (eine Art Pflanzenknolle), die allerlei Überraschungen beinhaltet wie zum Beispiel Kartoffeln, Yuca, Malanga, Kochbananen oder auch Mais. Ebenso stehen auf dem Speisezettel umfangreiche Eintöpfe und Suppen wie Fabada (weißer Bohneneintopf), Caldosa (Fleisch und Pflanzenknollen) oder auch eine deftige Maissuppe.

Die Küche im Westen von Cuba

Auch die Küche in Kubas Westen besitzt einen kreolischen Einfluss. Doch im Gegensatz zu der reinen kreolischen Küche, bestehen hier doch reichlich Unterschiede, denn der europäische und auch der asiatische Einfluss findet hier Verwendung. Insbesondere in Havanna ist der kontinentale Einfluss deutlich spürbar. Wer nun sich mit den Gaumenfreuden aus Kubas Westen anfreunden möchte, der wird ausreichend Gelegenheit dazu erhalten, um die kulinarischen Hotspots aus dieser Region zu genießen wie zum Beispiel bei

  • Der Sopa China eine Zwiebelsuppe mit Ei)
  • Huevos a la Habanara (gebratene Kochbananen auf Reis serviert)
  • Umfangreiche Fischgerichte (Lobster mit Chilisauce, Shrimps, Kabeljau mit Soße Vizcaina, Krabben)
  • Fingerfood in unterschiedlichsten Varianten (kubanische Pasteten mit einer Soße mit Alcaparrado, kubanische Kroketten, gefüllt mit Schinken, Hühnchen, Fisch, Käse und einer Bechamelsoße)
  • Spiegelei auf Reis
  • Tortilla de Papa (gefüllte, würzige Omelette

Die Küche im Osten von Cuba

Der Osten Kubas steht im kulinarischen Bereich zumeist unter afrikanischen und karibischen Einfluss. Insbesondere Bohnengerichte in zahlreichen Varianten wie Congri oder Fu Fu zählen zu den Delikatessen dieser Region. Die Zutaten bestehen dabei vor allem aus Schwein- und Hühnerfleisch, Meeresfrüchten sowie einem süßen Bananenpüree. Aber auch frittierte Hühnchen werden von den Einheimischen mit unterschiedlichen Beilagen angeboten.

Die kubanische Küche ist vielfältig und variantenreich, wobei es regional diverse Unterschiede bei den Speisen und Zutaten gibt. Allen gemein ist jedoch, dass Würze und Aroma durch die verschiedenartigen, frischen Produkte, stets ein harmonischem Einklang stehen. Die Einflüsse aus Afrika, Spanien und der Karibik sind hier unverkennbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeigen